Ausbildung in tiefenpsychologischer Tanztherapie, Forschungskooperationen, Fachtagungen,Veröffentlic - www.tanztherapie.de

Neuerscheinung: Grammatik der Körpersprache (3. Auflage) mit einem neuen Kapitel zu meditativen Tänzen!

Orientierungsseminar

Die nächsten Orientierungsseminare finden am 29.10.2021 und am 23.01.2022 statt. Anmeldungen sind mit der Angabe aller Kontaktdaten unter folgender E-Mail Adresse möglich: info@ditat.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Start der nächsten Ausbildungsgruppen:

Baustein I:

Gruppe 1 - Beginn September 2021

Gruppe 2 - Beginn Frühjahr 2022

Baustein II:

Beginn Oktober 2022

Baustein III:

Beginn Oktober 2021 (noch 3 freie Plätze)

 

 

 

Die Telefonzeiten des DITAT:

 

Donnerstag: 09:00-13:00Uhr.

 

 

Gerne sind nach Vereinbarung auch individuelle telefonische Beratungen außerhalb der angegebenen Zeiträume möglich.

Außerhalb der telefonischen Sprechzeiten können Sie uns gerne eine Nachricht per E-Mail hinterlassen.

 

Telefon: 0228 - 9637161

E-Mail: info@ditat.de

 

In unserer Institutsambulanz bieten wir Körperpsychotherapie im Einzel- und Gruppensetting an.

Ausbildung:

Unsere neuen Ausbildungsgruppen beginnen i.d.R. im jährlichen Rhythmus

.

Die Entwicklung des DITAT

Das Deutsche Institut für tiefenpsychologische Tanztherapie und Ausdruckstherapie, DITAT gem. e.V., ging aus der "Werkstatt Körpererfahrung" hervor, die seit 1980 Seminare zum Kennenlernen von Tanz- und Ausdruckstherapie anbot. Gegründet wurde die Werkstatt Körpererfahrung von Bernd Voigt, Sabine Trautmann-Voigt und Marlies Dietz, die ihre Ausbildung in den USA erhielten. Anfang 1990 wurde das DITAT als selbstständige Trägerschaft institutionalisiert. Ziele unseres Institutes sind es, Tanz- und Ausdruckstherapie weiter wissenschaftlich zu begründen, in der Praxis mit Patienten und Klienten anzuwenden und darin auszubilden. Wir arbeiten an Forschungsprojekten, wissenschaftlichen Fachtagungen und fachübergreifenden Veröffentlichungen mit und bemühen uns um weitere Anerkennung der Tanz- und Ausdruckstherapie in Deutschland.

 

Für eine breitere Öffentlichkeitsarbeit sorgt die seit 1994 von S. Trautmann-Voigt herausgegebene „Zeitschrift für Tanztherapie", die mit dem Berufsverband der TanztherapeutInnen Deutschlands (BTD) bis 2013 zusammenarbeitete. Seit 2014 gilt die KTB als neues Verbanfsorgan des BTD.

Seit 1995 findet das Bonner Symposium zur Tanz- und Körper-Psychotherapie mit internationalen Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis alle 2 Jahre in Bonn statt. Zu allen Fachkongressen sind bisher Veröffentlichungen erschienen. So trägt, zusätzlich zu grundlegenden Veröffentlichungen in verschiedenen Fachzeitschriften, die Arbeit am DITAT zur weiteren Etablierung der Tanz-, Bewegungs- und Ausdruckstherapie in Deutschland bei.

 

Am DITAT sind z. Z. drei Arbeitsgruppen aktiv.



.